Deckblatt vom Buch: Der Zwergpinscher

Zwergpinscher? Hießen die nicht früher Rehpinscher?

„Das sind doch diese dünnbeinigen, glubschäugigen Zitterhunde! Die Hackenbeißer, die Dauerkläffer, Fußhupen und welche negativen Kosenamen sonst noch zu vernehmen sind.“

Immer wieder höre ich diese Aussagen. Damit das Klischee einmal aufgeräumt und korrigiert wird, habe ich ein Buch geschrieben, das im Juli 2010 erschienen ist.

Inhalt des Buches

Neben vielen Pinschergeschichten von glücklichen Zwergenfamilien beinhaltet
das Buch viel Wissenswertes rund um den Zwergpinscher:

  • Geschichte des Zwergpinschers
  • Ernährung
  • Rassestandard
  • Erziehung
  • Hundeanschaffung
  • Zucht
  • Wesen des Zwergpinschers
  • Gesundheit / Krankheiten
  • Entwicklungsphasen des Welpen
  • Impfungen
  • Pflege
  • Alter Hund

Preis und Bestellung

 

Preis: 14,80 EUR (Zahlung erfolgt durch Vorkasse!)

E-Book 9,99 EUR Bestellung über  AMAZON - LINK

ISBN 978-3-00-030529-0

Kontakt:
Tel: +49 173 470 68 45
Mail:

 

 2. Auflage in Bearbeitung!

 

Autorin

Mein Name ist Jutta.

Ich bin am 10.06.1960 in Heidelberg geboren. Mit meiner Tierliebe habe ich schon meine Eltern in den Wahnsinn getrieben, da ich jedes Tier retten  musste. Da wurden Rotkehlchen ausgebrütet, junge Kätzchen mit der Hand aufgezogen, Feldmäuse über den Winter gebracht, ein Ferkel vor dem Schlachthof gerettet, Gänseküken in der Bettkiste großgezogen usw.

Mein Vater kam schon immer schnuppernd in mein Kinderzimmer. Er hatte eine schrecklich gute Nase und wenn er da so schnüffelte, wusste ich, mein Versteck war wieder gefunden worden. Unter großem Geheul wurden die Tiere dann wieder abgegeben. Mit 8 Jahren begann ich, Hunde auszuführen und mit 12 Jahren auch auszubilden. Und ich war gut. Mit Begeisterung trainierte ich meine geborgten Hunde. Obwohl ich immer bettelte, einen eigenen Hund zu bekommen, wurde mir dieser Wunsch nicht gestattet. „Wenn ich groß und erwachsen bin, dann werde ich ganz viele Hunde haben“, beschloss ich, und das habe ich umgesetzt. Zuerst hatte ich „richtige“ Hunde. Schäferhund und Dobermann waren meine Rassen, die ich auf den Hundeplätzen führen konnte und so manchen Preis abräumte. Selbst als ich mindestens mit der gleichen Begeisterung meine Kinder großzog, waren immer Hunde mit im Haushalt.

Auf den Zwergpinscher kam ich durch meine kleine Tochter. Die schleppte mir doch tatsächlich so einen kleinen „Schoßhund“ ins Haus. Oh, was habe ich gewettert! Es war mir echt peinlich, mit so einem Hündchen herumzulaufen. Doch ein Zwergpinscher ist eben ein ganz besonderer Hund, und er schafft es immer, ein Menschenherz zu erobern. Bei mir „hartem Brocken“ dauerte es nicht einmal einen Tag. Schon ein Jahr später holte ich mir meinen eigenen Zwergpinscher, da mir meine Tochter ihren Zwerg nicht überlassen wollte. Dobermann und Zwergpinscher waren ein tolles Team.

Meine Liebe zu dieser Rasse wuchs, und somit begann ich 1993 mit der Zwergpinscherzucht und komme dieser Aufgabe auch heute mit viel Freude und Engagement nach. Dabei entdecke ich ständig aufs Neue tolle und liebenswerte Eigenschaften der kleinen Zwerge und bin stets bemüht, mich weiterzubilden.