Hier trage ich aktuelle Informationen zusammen, Aufreger, Wissenswertes und vieles mehr.

Vielleicht können auch Sie mir HInweise und Ideen senden, die wir hier besprechen können.

Die Situation ist alltäglich - Hundebesitzer vieler Hunde, also einem gemischten Mensch-Hunde-Rudel trifft auf Einzelhundebesitzer.

Der Einzelhundebesitzer hat einen freundlichen Hund, der sich immer freut auf Artgenossen zu stoßen und die Hundebesitzer erfreuen sich an dem übermütigen Spiel ihres Hundes, wenn er ab und zu mit anderen Hunden spielen darf.

Es ist auch toll zu erleben, wie Hunde ausgelassen herumtoben und später völlig ausgeglichen und zufrieden in ihrem Körbchen schlummern. Mit 2 Einzelhunden ist so etwas manchmal auch möglich jedoch nicht mit einem Rudel.

so fing alles an 09 rudel

 

Der Rudelführer bekommt schon einen dicken Hals wenn er diese "der tut doch nichts , der will nur spielen" Hundeleute trifft. Er weiß, ein zusammengeführtes Rudel betrachtet den freundlich daher tobenden Hund als absoluten Eindringling in das Rudel - und das wird nicht geduldet.

Wir selbst haben Zwergpinscher und immer wieder raste so ein "der tut nix-der will nur spielen" Hund ins Rudel. Diese griffen den vermeintlichen Eindringling an und dieser hatte keine Wahl als sich zu wehren oder zu verschwinden. Wehrt sich ein großer Hund, was nachvollziehbar ist, haben die Kleinhunde die sogenannte Arschkarte. Die Besitzer des anderen Hundes verteidigen das Verhalten des Hundes, denn er hat sich nur gewehrt - stimmt, die Schuldigen sind die Besitzer !!!

Ich schaffte mir einen Großhund dazu, der mir diese aufdringlichen "Spielhunde" vom Leib hielten. Nein, nicht dass der gebissen hätte, plötzlich ließen die Leute ihre Tutnix-Hunde an der Leine, denn das hätte zu dessen Ungunsten ausfallen können

 

 Leider stoßen wir immer wieder auf Unverständnis dieser Hundehalter, die von Rudelhaltung bzw. Rudelverhalten kein Wissen haben. Nur die Anwesenheit unseres großen Hundes hindert sie daran ihren Hund nicht in das Rudel reinlaufen zu lassen.

Sicherlich kann man auch nach und nach Hunde aneinander gewöhnen, häufiger miteinander spazieren gehen, bis die Hunde sich gegenseitig tolerieren, aber einfach einen Hund xy in ein bestehendes Rudel reinlaufen zu lassen....da ist Ärger vorprogrammiert.................bei Hund und bei Mensch

Über all die Jahre kenne ich es nicht anders, dass meine Welpen immer weit vorbestellt worden sind, aber so eine Nachfrage wie im Jahr 2020 habe selbst ich nicht erlebt.

Täglich klingelt das Telefon, weil gerade jetzt ein Welpe angeschafft werden sollte, das email Fach schwappt vor Anfragen fast über. Was macht Corona mit den Menschen?

Weiterlesen ...